Über uns

Der Club Bühnen Bern und sein Engagement

Der Club Bühnen Bern ist die grösste Publikumsorganisation von Bühnen Bern. Als Fördervereinigung unterstützen wir Bühnen Bern auf vielfältige Weise. Wir lassen Bühnen Bern nicht nur jährlich einen substanziellen finanziellen Beitrag zukommen, sondern fördern auch den Verkauf der Tickets an unsere Mitglieder. Die von unseren Mitgliedern bezogenen Rabatte erstatten wir Bühnen Bern eins zu eins zurück. Ebenso ermöglichen wir Bühnen Bern kleinere und grössere Projekte, die mit dem ordentlichen Budget nicht finanziert werden können. Schliesslich unterstützen wir punktuell auch ganz direkt Künstlerinnen und Künstler.

Patronat für Oper, Schauspiel und Ballett

Der Club Bühnen Bern übernimmt jedes Jahr das Patronat für je eine Oper-, Schauspiel- und Tanzproduktion. Unsere Patronate in der Spielzeit 2022/23 sind die Oper Guillaume Tell (Rossini), das Schauspiel Die Räuber (Schiller) und der Tanzabend Bach Recomposed (Tsai/Astolfi/Chouinard).

Attraktive Vergünstigungen

Die Mitglieder des Club Bühnen Bern erhalten 20 Prozent Rabatt auf das Einzelbillett für fast alle Vorstellungen von Bühnen Bern sowie 10 Prozent Rabatt auf die Abonnements von Bühnen Bern.

Exklusive Mitgliederveranstaltungen

Der Club Bühnen Bern organisiert für seine Mitglieder jeweils ein Apéro vor ausgewählten Vorstellungen der Patronatsstücke sowie Werkeinführungen, Foyergespräche, Stammtische, Probenbesuche, Führungen mit Blick hinter die Kulissen, Besuche anderer Theaterhäuser in der Schweiz, Opern-, Theater- und Musikreisen ins Ausland sowie weitere exklusive Anlässe.

Geschichte des Club Bühnen Bern

Im Jahr 2023 kann der Club Bühnen Bern auf eine 100-jährige aktive Unterstützung durch ein treues Stammpublikum zurückblicken. Der Club Bühnen Bern ist 2022 aus dem Zusammenschluss der beiden bisherigen Publikumsorganisationen Berner Theaterverein BTHV (seit 1923) und Gesellschaft der Freunde des Stadttheaters Bern (seit 1962) hervorgegangen.

Unsere Statuten

Die Statuten des Club Bühnen Bern vom 27. April 2022 finden Sie hier:

Angebot des Club Bühnen Bern

Werden Sie noch heute Mitglied des Club Bühnen Bern!

Für einen Jahresbeitrag von

CHF 100 für eine Einzelmitgliedschaft
CHF 180 für eine Partnermitgliedschaft
CHF 250 für eine Einzelmitgliedschaft als Fördermitglied
CHF 400 für eine Partnermitgliedschaft als Fördermitglieder
CHF 600 für eine Einzelmitgliedschaft als Gönnermitglied
CHF 950 für eine Partnermitgliedschaft als Gönnermitglieder

profitieren Sie von attraktiven Vergünstigungen beim Opern-, Theater-, Ballett- und Konzertbesuch sowie von exklusiven Veranstaltungen. Fördern Sie mit Ihrem Club-Mitgliederbeitrag zudem das künstlerische Angebot von Bühnen Bern.

Der Club Bühnen Bern organisiert für seine Mitglieder jeweils ein Apéro vor ausgewählten Vorstellungen der Patronatsstücke sowie Werkeinführungen, Foyergespräche, Stammtische, Probenbesuche, Führungen mit Blick hinter die Kulissen, Besuche anderer Theaterhäuser in der Schweiz, Opern-, Theater- und Musikreisen ins Ausland sowie weitere exklusive Anlässe.

Nähere Informationen zu den Mitgliederveranstaltungen finden Sie in unserem Jahresprogramm >> unter Agenda.

Haben Sie Lust, mit uns auf unsere jährlichen Theater-, Opern- und Musikreisen in europäische Kulturstädte im Ausland mitzukommen? Datum und Reiseprogramm werden in der Regel an unserer jährlichen Mitgliederversammlung vorgestellt – nur, wer an der Mitgliederversammlung auch persönlich anwesend ist, kann sich dort verbindlich anmelden.

Weitere Informationen folgen.

Wer ist die Stiftung Bühnen Bern?

Die Stiftung Bühnen Bern ist die Hauptbegünstigte des Clubs Bühnen Bern. Auch wenn keine andere Kulturinstitution im Kanton Bern so viele Subventionen erhält wie Bühnen Bern, werden die Mittel, die für die Kunst sowie für die Künstlerinnen und Künstler zur Verfügung stehen, immer knapper. Umso wichtiger ist es, dass mit zusätzlichen Fördermitteln dort Kunst ermöglicht wird, wofür das Budget nicht ausreicht. Genau dafür ist der Club Bühnen Bern da.

Die Stiftung Bühnen Bern ist aus dem Zusammenschluss des Berner Symphonieorchesters und des Stadttheaters Bern entstanden. Sie hat ihre Arbeit am 1. Juli 2011 aufgenommen. Bis 2021 trug das Vierspartenhaus den Namen «Konzert Theater Bern». Ab der Spielzeit 2021/22 nennt es sich «Bühnen Bern».

Bühnen Bern bietet pro Spielzeit mehr als 30 Premieren, darunter Uraufführungen und Schweizer Erstaufführungen, sowie über 20 grosse Konzertprogramme mit dem Berner Symphonieorchester an. Insgesamt stehen rund 400 Vorstellungen, Konzerte und Sonderveranstaltungen auf dem Programm.

Mit den über 100 Musikerinnen und Musiker des Berner Symphonieorchesters sowie den festen Ensembles in den Sparten Oper, Schauspiel und Ballett ist Bühnen Bern das grösste Konzert-Theater im Raum Bern-Mittelland mit überregionaler und internationaler Ausstrahlung. Für die Aufführungen verfügt Bühnen Bern neben dem Stadttheater am Kornhausplatz über zwei Bühnen in den Vidmarhallen im Berner Liebefeld und den so genannten Tresorplatz, der im Sommer 2021 eröffnet worden ist. Die Heimspielstätte des Berner Symphonieorchesters ist das Casino am Theaterplatz. Zudem stehen mit dem Konservatorium Bern und der Diaconis-Kirche weitere Spielorte zur Verfügung.

Im Juni 2019 hat der Stiftungsrat Florian Scholz zum Intendanten von Bühnen Bern gewählt. Für das Schauspiel zeichnet Roger Vontobel mit seiner Chefdramaturgin Felicitas Zürcher verantwortlich. Der Oper stehen Nicholas Carter und Rainer Karlitschek in einer Co-Leitung vor. Das BSO steht unter der Leitung des Intendanten Florian Scholz. Bern Ballett wird seit 2022 von Isabelle Bischof geleitet.

www.buehnenbern.ch