Vorstand

Liebe Club-Mitglieder, liebe Freundinnen und Freunde von Theater, Tanz und Musik

Ganz nah dran sein – das ist unser Versprechen an unsere Mitglieder und alle, die es werden wollen. An was wollen wir ganz nah dran sein? Zuerst einmal am Geschehen auf den Bühnen und Podien von Bühnen Bern. Wir blicken jedoch auch hinter die Bühne, im eigentlichen und übertragenen Sinn. Als Publikumsorganisation verstehen wir uns auch als Kommunikationskanal zwischen Publikum und der Leitung von Bühnen Bern sowie den Künstlerinnen und Künstlern – und zwar in beide Richtungen. Deshalb wollen wir auch ganz nah an unseren Mitgliedern sein. Wir wollen Ihre Bedürfnisse kennen, um Ihnen Angebote machen zu können, die einen echten Mehrwert bieten. Schliesslich wollen wir über Bern hinausschauen. Auf unseren Reisen und Ausflügen wollen wir Neues kennenlernen und damit auch nahe am in- und ausländischen Theater- und Konzertgeschehen sein.

Wir, das ist der Vorstand des Club Bühnen Bern. Wir sind mit dem Versprechen angetreten, das Beste aus beiden Welten des Berner Theatervereins und der Gesellschaft der Freunde des Stadttheaters Bern im neuen Club Bühnen Bern zu vereinen. Deshalb nehmen erfahrene frühere Vorstandsmitglieder aus beiden Vereinen Einsitz im neuen Vorstand. Neue Köpfe bringen zusätzliche Kompetenz in den Vorstand. Zusammen wollen wir für unsere Mitglieder ein Angebot gestalten, das in seiner Fülle und in seiner Breite noch nicht dagewesen war. Gleichzeitig wollen wir mit aller Kraft den Hauptzweck des Club Bühnen Bern erfüllen, nämlich Bühnen Bern die bestmögliche Unterstützung zukommen lassen – sei sie finanzieller oder ideeller Art. Dabei wollen wir ermöglichen – die künstlerische Verantwortung für Bühnen Bern muss jedoch bei der Intendanz liegen. Daran wollen wir nichts ändern.

Diese Ziele erreichen wir nur mit Ihnen zusammen, unseren Mitgliedern. Auf Ihr Wohlwollen und auf Ihre Unterstützung sind wir angewiesen. Wir können nur gedeihen, wenn wir wachsen. Auch wenn wir unsere Anstrengungen für die Mitgliederwerbung deutlich verstärken werden, brauchen wir dazu Ihre Unterstützung. Niemand kann kompetenter und glaubwürdiger für uns werben als unsere Mitglieder.

Wir blicken mit Freude in eine spannende Zukunft. Diese möchten wir mit Ihnen zusammen gestalten. Teilen Sie uns mit, was Ihnen gefällt und was nicht. Bleiben Sie nahe an uns dran.

Wir heissen Sie herzlich im Club Bühnen Bern willkommen. Wir freuen uns auf Sie!

Ihr
Martin Immenhauser
Präsident Club Bühnen Bern

Vorstand

Der Vorstand des Club Bühnen Bern ist auf drei Jahre gewählt und arbeitet ehrenamtlich. Er setzt sich wie folgt zusammen:

  • Martin Immenhauser, Präsident
  • Monique Lüthi, Vizepräsidentin, Veranstaltungen
  • Claudia Zürcher, Geschäftsstelle
  • Philipp Mamie, Veranstaltungen
  • Michael A. Meer, Opern-, Theater- und Musikreisen
  • Christoph Meinen, Kommunikation
  • Mona Sieber, Kommunikation
  • Monika Trost, Fundraising
  • Hedy Werthmüller, Finanzen

1. Reihe von links: Monika Trost, Philipp Mamie
2. Reihe von links: Monique Lüthi, Martin Immenhauser, Claudia Zürcher
3. Reihe von links: Hedy Werthmüller, Christoph Meinen
4. Reihe von links: Michael A. Meer, Mona Sieber

Unsere Botschafterin

Heidi-Maria Glössner, Theater- und Filmschauspielerin

Heidi-Maria Glössner wurde in Süddeutschland geboren und wuchs in der Ostschweiz auf. In mehr als 50 Theaterjahren spielte sie unzählige grosse Rollen quer durch die ganze Theaterliteratur hindurch. Unvergesslich bleiben ihre Interpretationen am Stadttheater Bern von Maria Callas in Meisterklasse, Marquise de Merteuil in Quartett, Gastmann in Der Richter und sein Henker, Lisi Bigler in Altweiberfrühling und Mariedl in Die Präsidentinnen. Im Jahr 2006 war sie zudem im Film «Die Herbstzeitlosen» – dem erfolgreichsten Schweizer Kinofilm seit «Die Schweizermacher» von 1978 – in einer der Hauptrollen zu sehen und wurde damit einem noch breiteren Publikum bekannt. Sie erhielt 2016 den Prix Walo als beste Schauspielerin 2015 und im Sommer 2017 den Preis für ihr Lebenswerk von der Armin Ziegler-Stiftung. Zudem wurde sie 2018 mit der «Externen burgerlichen Medaille» der Burgergemeinde Bern ausgezeichnet.

Heidi-Maria Glössner ist seit über 30 Jahren eng mit dem Berner Theaterleben verbunden. Ebenso lange lebt sie in Bern. Sie ist deshalb unsere ideale Botschafterin, um Türen zu öffnen und uns als Beraterin die Sicht einer erfahrenen Bühnenkünstlerin zu vermitteln.

Geschichte des Club Bühnen Bern

Im Jahr 2023 kann der Club Bühnen Bern auf eine 100-jährige aktive Unterstützung durch ein treues Stammpublikum zurückblicken. Der Club Bühnen Bern ist 2022 aus dem Zusammenschluss der beiden bisherigen Publikumsorganisationen Berner Theaterverein BTHV (seit 1923) und Gesellschaft der Freunde des Stadttheaters Bern (seit 1962) hervorgegangen.

Angebot des Club Bühnen Bern

Werden Sie noch heute Mitglied des Club Bühnen Bern!

Für einen Jahresbeitrag von

CHF 100 für eine Einzelmitgliedschaft
CHF 180 für eine Partnermitgliedschaft
CHF 250 für eine Einzelmitgliedschaft als Fördermitglied
CHF 400 für eine Partnermitgliedschaft als Fördermitglieder
CHF 600 für eine Einzelmitgliedschaft als Gönnermitglied
CHF 950 für eine Partnermitgliedschaft als Gönnermitglieder

profitieren Sie von attraktiven Vergünstigungen beim Opern-, Theater-, Ballett- und Konzertbesuch sowie von exklusiven Veranstaltungen. Fördern Sie mit Ihrem Club-Mitgliederbeitrag zudem das künstlerische Angebot von Bühnen Bern.

Der Club Bühnen Bern organisiert für seine Mitglieder jeweils ein Apéro vor ausgewählten Vorstellungen der Patronatsstücke sowie Werkeinführungen, Foyergespräche, Stammtische, Probenbesuche, Führungen mit Blick hinter die Kulissen, Besuche anderer Theaterhäuser in der Schweiz, Opern-, Theater- und Musikreisen ins Ausland sowie weitere exklusive Anlässe.

Nähere Informationen zu den Mitgliederveranstaltungen finden Sie in unserem Jahresprogramm unter Agenda.

Haben Sie Lust, mit uns auf unsere jährlichen Theater-, Opern- und Musikreisen in europäische Kulturstädte im Ausland mitzukommen? Datum und Reiseprogramm werden in der Regel an unserer jährlichen Mitgliederversammlung vorgestellt – nur, wer an der Mitgliederversammlung auch persönlich anwesend ist, kann sich dort verbindlich anmelden.

Weitere Informationen folgen.